ArchivDeutsches Ärzteblatt12/2019Wolfgang Miller: Kammerpräsident und Fan der Selbstverwaltung

PERSONALIEN

Wolfgang Miller: Kammerpräsident und Fan der Selbstverwaltung

Dtsch Arztebl 2019; 116(12): A-593 / B-485 / C-477

Korzilius, Heike

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Wolfgang Miller, Foto: LÄK Baden-Württemberg
Wolfgang Miller, Foto: LÄK Baden-Württemberg

Dr. med. Wolfgang Miller (56) ist neuer Präsident der Lan­des­ärz­te­kam­mer Baden-Württemberg. Der niedergelassene Unfallchirurg aus Leinfelden-Echterdingen bei Stuttgart wurde am 23. Februar zum Nachfolger von Dr. med. Ulrich Clever gewählt, der nicht mehr zur Wahl antrat. Miller engagiert sich bereits seit Beginn seiner ärztlichen Tätigkeit in der Berufspolitik und bekleidete über die Jahre verschiedene Funktionen in Kammer und Kassenärztlicher Vereinigung. „Ich bin ein Fan der Selbstverwaltung, weil wir in vielen Bereichen das Heft des Handelns in der Hand halten“, sagt Miller, der als Spitzenkandidat von Medi zur Wahl angetreten war. „Deshalb will ich, dass die Kammer stark ist.“ Die Arbeit in den Gremien empfindet er als gelebte Basisdemokratie. Denn jede Ärztin und jeder Arzt habe die Möglichkeit, in den Mitgliederversammlungen für eigene Überzeugungen zu werben und diese möglicherweise auch umzusetzen.

Ganz oben auf der Prioritätenliste des neuen Kammerpräsidenten stehen die Umsetzung der Weiterbildungsreform, die der Deutsche Ärztetag 2018 beschlossen hatte, und der Ausbau der Telemedizin. Zugleich ist es Miller wichtig, auch weiterhin regelmäßig in seiner Praxis tätig zu sein. „Für mich ist der Arztberuf der schönste der Welt“, sagt er. Als Arzt komme man sehr persönlich mit den Menschen in Kontakt. Es sei zutiefst befriedigend, dass man den Patienten in vielen Fällen helfen oder zumindest beistehen könne. Miller ist verheiratet und hat vier Kinder. In seiner knapp bemessenen Freizeit macht er unter anderem Kirchenmusik. Er spielt seit seiner Schulzeit Orgel. Heike Korzilius

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Anzeige