ArchivDeutsches Ärzteblatt12/2019Änderungen des Vertrages über die ärztliche Versorgung der Mitglieder der Beitragsklassen I, II und III der Krankenversorgung der Bundesbahnbeamten (KVB), Änderung des Vertrages über die ärztliche Behandlung der Mitglieder der Postbeamtenkasse, die der Mitgliedergruppe A angehören

BEKANNTGABEN DER HERAUSGEBER: Kassenärztliche Bundesvereinigung

Änderungen des Vertrages über die ärztliche Versorgung der Mitglieder der Beitragsklassen I, II und III der Krankenversorgung der Bundesbahnbeamten (KVB), Änderung des Vertrages über die ärztliche Behandlung der Mitglieder der Postbeamtenkasse, die der Mitgliedergruppe A angehören

Dtsch Arztebl 2019; 116(12): A-604 / B-496 / C-488

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Bekanntmachungen

Die Krankenversorgung der Bundesbahnbeamten (KVB), K.d.ö.R., Frankfurt (Main) – einerseits – und die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV), K.d.ö.R., Berlin – andererseits – vereinbaren Folgendes:

Artikel 1

Anzeige

Änderungen des Vertrages über die ärztliche Versorgung der Mitglieder der Beitragsklassen I, II und III der Krankenversorgung der Bundesbahnbeamten (KVB)

1. In § 4 wird folgende Nummer 5 neu angefügt:

5. Bei der Verordnung von Arznei- und Verbandmitteln sowie Hilfsmitteln soll Muster 16 verwendet werden; wenn für die Durchführung der Leistung des überweisungsannehmenden Arztes kein Arzt-Patienten-Kontakt erforderlich ist, können digitale Vordrucke verwendet werden. In Bezug auf die Nutzung der Vordrucke gelten die für die vertragsärztliche Versorgung getroffenen Regelungen.

2. In § 8 werden die Wörter „Bundes­aus­schusses der Ärzte und Krankenkassen“ durch die Wörter „Gemeinsamen Bundes­aus­schusses“ ersetzt.

Artikel 2

Inkrafttreten

Die Änderungen treten mit Wirkung zum 01.04.2019 in Kraft.

Frankfurt am Main, den 24.01.2019

Krankenversorgung der Bundesbahnbeamten, K.d.ö.R., Frankfurt (Main)

Berlin, den 05.02.2019

Kassenärztliche Bundesvereinigung, K.d.ö.R., Berlin

Die Postbeamtenkrankenkasse (PBeaKK), K.d.ö.R., Stuttgart – einerseits – und die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV), K.d.ö.R., Berlin – andererseits – vereinbaren folgende 15. Änderungsvereinbarung:

Artikel 1

Änderung des Vertrages über die ärztliche Behandlung der Mitglieder der Postbeamtenkasse, die der Mitgliedergruppe A angehören

§ 7 wird wie folgt geändert:

a) In Nummer 2 wird folgender Satz angefügt:

Kann die Krankenversichertenkarte nicht eingelesen werden, kann der Vertragsarzt ein Ersatzverfahren durchführen. 2.5, 2.6 und 2.7 der Anlage 4a zum BMV-Ä gelten entsprechend.

b) In Nummer 5 wird folgender Satz 2 neu eingefügt:

Dieses gilt auch für digitale Vordrucke.

Artikel 2

Inkrafttreten

Die Änderung tritt mit Wirkung zum 01.04.2019 in Kraft.

Berlin, den 05.02.2019

Postbeamtenkrankenkasse, K.d.ö.R., Stuttgart

Kassenärztliche Bundesvereinigung, K.d.ö.R., Berlin

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema