ArchivDeutsches Ärzteblatt13/2019Siphonartiger Gallenblasenhydrops bei chronischem Gallensteinleiden

MEDIZIN: Der klinische Schnappschuss

Siphonartiger Gallenblasenhydrops bei chronischem Gallensteinleiden

Siphon-like gall bladder hydrops in chronic cholelithiasis

Dtsch Arztebl Int 2019; 116(13): 221; DOI: 10.3238/arztebl.2019.0221b

Reinehr, Roland; Matthies, Anita; Krönert, Tabea

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Siphonartiger Gallenblasenhydrops bei chronischem Gallensteinleiden
Siphonartiger Gallenblasenhydrops bei chronischem Gallensteinleiden
Abbildung
Siphonartiger Gallenblasenhydrops bei chronischem Gallensteinleiden

Eine 87-jährige Patientin stellte sich mit diffusen Bauchschmerzen in unserer Notaufnahme vor. Die Laboranalyse ergab eine mikrozytäre Anämie (Hämoglobin 5,9 mmol/L) bei normwertigen Leukozyten und Thrombozyten. Das C-reaktive Protein war auf 48,4 mg/L erhöht, ebenso die Cholestaseparameter alkalische Phosphatase (12,32 µmol/L/s) und gamma-Glutamyltransferase (33,03 µmol/L/s) bei allerdings normwertigem Bilirubinwert sowie normwertigen Transaminasen. Die Abdomensonografie zeigte eine intra- und extrahepatische Cholestase bei deutlich vergrößerter Gallenblase mit großen Konkrementen. Die Computertomografie ergab dann den dargestellten Befund einer siphonartig bis in das kleine Becken reichenden, steingefüllten Gallenblase mit einem geschlängeltem und erweitertem Ductus cysticus sowie einem präpapillärem Konkrement im Ductus hepaticus communis (Pfeil). Letzteres wurde im Rahmen der anschließenden endoskopisch retrograden Cholangiopankreatikografie entfernt. Die histologische Beurteilung der prominenten Papille ergab eine floride, länger bestehende erosive Papillitis am ehesten aufgrund rezidivierender Steinabgänge. Nach Entfernung des Konkrements und Stenteinlage kam es zu einer prompten Entstauung der Gallenwege und Normalisierung der Cholestaseparameter. Im Intervall sollte eine Cholezystektomie erfolgen.

Prof. Dr. med. Roland Reinehr, Dr. med. Anita Matthies, Abteilung für Innere Medizin, Elbe-Elster Klinikum Herzberg, r.reinehr@elbe-elster-klinikum.de
Tabea Krönert, Abteilung für Radiologie, Elbe-Elster Klinikum Herzberg

Interessenkonflikt: Die Autoren erklären, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Zitierweise: Reinehr R, Matthies A, Krönert T: Siphon-like gall bladder hydrops in chronic cholelithiasis. Dtsch Arztebl Int 2019; 116: 221. DOI: 10.3238/arztebl.2019.0221b

►Vergrößerte Abbildung und englische Übersetzung unter: www.aerzteblatt.de

Siphonartiger Gallenblasenhydrops bei chronischem Gallensteinleiden
Siphonartiger Gallenblasenhydrops bei chronischem Gallensteinleiden
Abbildung
Siphonartiger Gallenblasenhydrops bei chronischem Gallensteinleiden

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Serie Der klinische Schnappschuss