ArchivDeutsches Ärzteblatt13/2019PatientConcept: Therapiekontrolle für chronisch Erkrankte

APPS

PatientConcept: Therapiekontrolle für chronisch Erkrankte

Dtsch Arztebl 2019; 116(13): A-646 / B-528 / C-520

Gießelmann, Kathrin

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Foto: vege/ stock.adobe.com [m]
Foto: vege/ stock.adobe.com [m]

Die App PatientConcept soll die Arzt-Patienten-Kommunikation und dadurch die Therapiesicherheit verbessern. Ein Pillenwecker erinnert an die Einnahme der Medikamente, in einem Tagebuch dokumentieren Patientinnen und Patienten den Krankheitsverlauf. Es können Termine mit dem Arzt vereinbart sowie Folgerezepte bestellt werden. Zudem können Patienten Laborwerte eintragen. Weichen diese von der Norm ab oder fehlen, meldet die App dies an die Praxis. Voraussetzung dafür ist, dass die Praxis in der App gelistet ist. Auf Anfrage an info@neurosys.de erhalten Ärzte einen kostenlosen Zugang, um Informationen zu ihrer Praxis einzutragen, die in der App erscheinen. Es bedarf keiner Softwareinstallation. Über den Onlinezugang kann der Arzt den Krankheitsverlauf des Patienten mitverfolgen, sofern dieser zustimmt. Laut Anbieter sind mehr als 200 Praxen im System. Etwa 2 500 Patienten – überwiegend mit Migräne und Multipler Sklerose – nutzen die Tagebuchfunktion und kontrollieren ihren Krankheitsverlauf über PatientConcept. Seit 2016 ist die App ein Medizinprodukt der Klasse I. gie

Fazit: „Sofern die eigene Arztpraxis teilnimmt, kann PatientConcept Patienten unterstützen. Die App vereint dabei viele therapierelevante Funktionen. Aktuell sind eher wenige Inhalte in der App vorzufinden, unter anderem Praxis-Öffnungszeiten und Magazinbeiträge, ein Ausbau ist aber geplant. Die Kontaktaufnahme über info@neurosys.de war in unserem Test nicht erfolgreich.“

Anzeige

Zentrum für Telematik und Telemedizin (ZTG)


Anbieter: NeuroSys GmbH, Ulm, info@neurosys.de

Datentransport: Kommunikation wird verschlüsselt via https.

Offlinemodus: Eine dauerhafte Internetverbindung ist nur für den Informationsaustausch mit der Arztpraxis notwendig.

Registrierung: Eine Anmeldung via E-Mail ist nicht notwendig.

Kosten: Die App ist kosten- und werbefrei. Sie finanziert sich unter anderem über Förderprojekte von Bund und Ländern.

ZTG-Prüfunterlagen: http://daebl.de/AV37

App im iTunes-Store

App im Google Play Store

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Serie Apps