ArchivDeutsches Ärzteblatt16/2019Wiebke Gehm: „Studentin des Jahres“ studiert Medizin

PERSONALIEN

Wiebke Gehm: „Studentin des Jahres“ studiert Medizin

Dtsch Arztebl 2019; 116(16): A-807 / B-663 / C-651

Richter-Kuhlmann, Eva

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Wiebke Gehm, Foto: privat
Wiebke Gehm, Foto: privat

„Studentin des Jahres“ ist 2019 die Medizinstudentin Wiebke Gehm. Die 24-Jährige erhielt diese Auszeichnung auf der „Gala der Deutschen Wissenschaft“ am 8. April in Berlin vom Deutschen Hochschulverband (DHV) und dem Deutschen Studentenwerk (DSW). Verbunden war die Vergabe des Titels mit einem Preisgeld in Höhe von 5 000 Euro, das vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft zur Verfügung gestellt wurde.

Gehm setzte sich im Auswahlverfahren gegen 62 weitere nominierte Studierende durch: „Gehm zeichnet sich durch ein hohes ehrenamtliches Engagement für Kinder im Krankenhaus mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen oder in sozialen Notlagen aus“, lautete das Urteil der sechsköpfigen Jury. Gewürdigt wurde die Medizinstudentin der Universität Rostock als Mitbegründerin und leitendes Mitglied der studentischen Initiative „TNA – Tommy nicht allein“, die schwer erkrankte Kinder in der Rostocker Kinderklinik ehrenamtlich betreut.

Anzeige

Ins Leben gerufen wurde die Initiative bereits im Jahr 2015 für den schwerkranken Tommy. Auch jetzt liegt der Schwerpunkt auf der ehrenamtlichen Betreuung von schwer kranken Kindern, für deren Eltern eine Anwesenheit in der Klinik nicht immer permanent möglich ist. Gehm hat das Projekt inzwischen so optimiert, dass möglichst viele Kinder von dem Angebot profitieren können. Sie kümmert sich um Einführungsveranstaltungen, Schulungen für neue Mitglieder und die Organisation von Kindertagen oder Wichtelaktionen. Dr. med. Eva Richter-Kuhlmann

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema