ArchivDeutsches Ärzteblatt17/2019WIdo-Webseite: Publikationen zum freien Download

MEDIEN

WIdo-Webseite: Publikationen zum freien Download

Dtsch Arztebl 2019; 116(17): A-853 / B-701 / C-689

Krüger-Brand, Heike E.

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Nach dem Relaunch ihrer Webseite stellt das Wissenschaftliche Institut der AOK (WIdO) viele Reporte jetzt kostenfrei zur Verfügung. Dazu zählen der Versorgungs-Report, der Krankenhaus-Report, der Qualitätsmonitor und der Pflege-Report, teilweise auch aus früheren Jahren. Viele andere regelmäßige Publikationen aus dem WIdO, darunter der Heilmittelbericht, die Befragungsergebnisse des Monitors oder die quartalsweise erscheinende Zeitschrift „G+G Wissenschaft“, sind dort ebenfalls kostenfrei verfügbar.

Foto: thodonal/stock.adobe.com
Foto: thodonal/stock.adobe.com

Das Internetangebot enthält darüber hinaus auch einen neuen Newsletter, der regelmäßig über Projekte, Veröffentlichungen und Vorträge des Instituts informiert. Er löst die bisherigen Newsletter-Angebote ab, deren Empfänger sich neu anmelden können.

Anzeige

Das Themenspektrum des Instituts reicht von Auswertungen zu Qualitäts- und Wirtschaftlichkeitsaspekten des Gesundheitssystems über Fragen der ambulanten und stationären Versorgung, der Arzneimittel- und Heilmittelversorgung sowie der Prävention und Langzeitpflege bis zur sektorenübergreifenden Versorgungsforschung. Datenbanken wie „PharMaAnalyst“, die ebenfalls über die Homepage erreichbar sind, unterstützen kostenfreie Analysen zum Arzneimittelmarkt. Hier lassen sich Verordnungs- und Kostendaten von Arzneimitteln abrufen, die gesetzlich Versicherten verordnet wurden. Eine Publikationsdatenbank erleichtert die Recherche nach WIdO-Veröffentlichungen und den jeweiligen Download-Optionen.

www.wido.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Deutsches Ärzteblatt plus
zum Thema

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema