ArchivDeutsches Ärzteblatt17/2019Gesponserte Fortbildung: Undifferenzierte Denkweise
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Ich sehe Sponsoring auch kritisch und stelle fest, dass es in der Vergangenheit auch gelegentlich unschöne Ausmaße angenommen hat. Allerdings hat sich in den letzten Jahren sehr viel zum Positiven verändert hinsichtlich der Neutralität der Veranstaltungen.

Ich war Anfang des Jahres auf einer Fortbildung zum Nachweis der Qualifikationen für die Teilnahme an DMPs. Das Sponsoring fand durch die Firma Astra statt. Die Vorträge waren wie immer völlig produktneutral. Die Rückschlüsse, wie ich nun beispielsweise den COPD-Patienten behandele, musste jeder Teilnehmer selbst ziehen.

Wir sind auf solche Veranstaltungen auch angewiesen, da wir im Gegensatz zu Ihnen die Fortbildungspunkte nachweisen müssen, um keine Honorarkürzung zu riskieren. Ich kann die pauschale und völlig undifferenzierte Denkweise absolut nicht teilen.

Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Stellenangebote