ArchivDeutsches Ärzteblatt19/2019Diskrete Nagelpigmentierung als ein Hinweis auf ein frühes Melanom

MEDIZIN: Der klinische Schnappschuss

Diskrete Nagelpigmentierung als ein Hinweis auf ein frühes Melanom

Discreet nail pigmentation as sign of early melanoma

Dtsch Arztebl Int 2019; 116(19): 335; DOI: 10.3238/arztebl.2019.0335b

Oberhoff, Martin; Oberhoff, Astrid; Blum, Andreas

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Während eines Familienfrühstücks zeigte die 54-jährige Frau eine seit einem Jahr zunehmende distale longitudinale Onychodystrophie a) mit longitudinaler Pigmentierung über die gesamte Fingernagellänge b). Da zur Verbesserung des klinischen Blickes kein Dermatoskop zur Verfügung stand, wurde die Nagelfläche und -ränder mit Wasser oder Olivenöl angefeuchtet, um den hohen Brechungsindex zwischen Luft, Nagel und Haut zu reduzieren und tiefer gelegene Strukturen sichtbar zu machen. Die Aufnahme mit einem Smartphone wurde am Bildschirm vergrößert und die unterschiedliche longitudinale Streifenbildung b) und das „Micro-Hutchinson-Zeichen“ am proximalen Nagelwall c) wurde sichtbar. Die Verdachtsdiagnose des Melanoma in-situ hat sich in der randkontrollierten Histologie der vollständigen Exzision der gesamten Nagelmatrix bestätigt. Subunguale Verfärbungen kommen bei 10 % der Bevölkerung vor, meistens Onychomykosen oder Hämatome, seltener Lentigines, Nävi, Morbus Bowen, Bowen-Karzinome oder Melanome (bis 2 % aller Melanome beim helleren und bis 30 % aller Melanome beim asiatischen dunkleren Hauttyp).

Prof. Dr. med. Andreas Blum, M.Sc. DermPrevOncol, Hautarzt- und Lehrpraxis Konstanz, a.blum@derma.de

Prof. Dr. med. Martin Oberhoff, MA FESC FRCP, Kreisklinikum Calw-Nagold

Dr. med. Astrid Oberhoff, Institut für Allgemeinmedizin & Interprofessionelle Versorgung, Eberhard-Karls-Universität Tübingen

Interessenkonflikt: Die Autoren erklären, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Zitierweise: Blum A, Oberhoff M, Oberhoff A: Discreet nail pigmentation as sign of early melanoma. Dtsch Arztebl Int 2019; 116: 335. DOI: 10.3238/arztebl.2019.0335b

►Vergrößerte Abbildung und englische Übersetzung unter: www.aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Serie Der klinische Schnappschuss