ArchivDeutsches Ärzteblatt19/2019HearWHO: Hörtest in wenigen Minuten

APPS

HearWHO: Hörtest in wenigen Minuten

Dtsch Arztebl 2019; 116(19): A-950 / B-781 / C-770

Gießelmann, Kathrin

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Foto: vege/ stock.adobe.com [m]
Foto: vege/ stock.adobe.com [m]

Mit der App HearWHO bietet die Welt­gesund­heits­organi­sation (WHO) eine einfache Möglichkeit, regelmäßig das Hörvermögen zu testen. Nach dem kostenlosen Download kann der Hörtest direkt beginnen. Man benötigt dafür ein Paar Kopfhörer und möglichst wenig Umgebungsgeräusche. Der Test besteht aus einem Set von 23 Zahlenkombinationen, die, begleitete von einem Hintergrundrauschen, auf Englisch vorgelesen werden. Der Nutzer muss die gehörten Zahlen über die Tastatur eingeben. Direkt im Anschluss wird das Testergebnis angezeigt. Ein Score unter 50 weist auf bereits bestehende Hörprobleme hin und es wird dem Nutzer angeraten, dies professionell abklären zu lassen. Die App wurde unter Leitung von Prof. De Wet Swanepoel von der Universität von Pretoria entwickelt. Nach Angaben der WHO liegen Sensitivität und Spezifität bei 85 Prozent. gie

Fazit: „Der Test ist problemlos durchzuführen und ermöglicht eine schnelle Überprüfung des Hörvermögens. Es handelt sich dabei um ein reines Screening und keine klinische Untersuchung, wie sie etwa in der HNO-Praxis oder beim Akustiker stattfindet. Daher sensibilisiert die App lediglich dafür, das Hörvermögen bei einem schlechten Ergebnis professionell testen zu lassen. Nur die Einstellung der Testlautstärke erscheint etwas willkürlich. Sie hat aber wenig Einfluss auf das Testergebnis, da auch das Störgeräusch der Lautstärke angepasst wird. Insgesamt bietet die App eine gute Unterstützung, um Hörschäden frühzeitig zu erkennen.“

Anzeige

Dr. med. Gerhard Hesse, Bad Arolsen


Anbieter: hearXgroup, Pretoria, info@hearxgroup.com

Datentransport: Kommunikation wird verschlüsselt via https.

Offlinemodus: Eine dauerhafte Internetverbindung ist nicht notwendig.

Registrierung: Eine Anmeldung via E-Mail ist nicht notwendig.

Kosten: Die App ist kostenlos zu erhalten und enthält keine Werbung.

ZTG-Prüfunterlagen: http://daebl.de/YU46

App im iTunes-Store

App im Google Play Store

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Themen:

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Serie Apps