ArchivDeutsches Ärzteblatt1-2/2000Konzertante Aufführung „Götterdämmerung“

VARIA: Reise / Sport / Freizeit

Konzertante Aufführung „Götterdämmerung“

Dtsch Arztebl 2000; 97(1-2): A-56 / B-42 / C-42

Klinkhammer, Gisela

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Konzertante Aufführungen von Opern erfreuen sich zunehmend großer Beliebtheit. Der Leiter des Kölner Gürzenich-Orchesters, James Conlon, nahm sich sogar den kompletten "Ring des Nibelungen" vor. Ein Wagnis, das sich offenbar gelohnt hat. Die Gesangssolisten, vor allem aber auch die hervorragenden Instrumentalmusiker, überzeugten bei den Aufführungen von Wagners "Rheingold", "Die Walküre" und "Siegfried" das Publikum und wurden mit frenetischem Applaus belohnt. Als krönender Abschluss steht die "Götterdämmerung" auf dem Programm. Sie erklingt am 8. April 2000 in der Kölner Philharmonie wiederum unter Leitung von James Conlon. Ausführende sind unter anderem Wolfgang Schmidt, Falk Struckmann, Hartmut Welker, Renate Behle, Margaret Jane Wray, Hanna Schwarz und das Gürzenich-Orchester Kölner Philharmoniker. Der Vorverkauf begann im Dezember 1999. Tel 02 21/ 28 01, Fax 2 04 08-1 99, Internet: www.koelnticket.de
Kli
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema