ArchivDeutsches Ärzteblatt23-24/2019Kindergesundheit: Plädoyer für Kinderrechte im Grundgesetz

DEUTSCHER ÄRZTETAG

Kindergesundheit: Plädoyer für Kinderrechte im Grundgesetz

Dtsch Arztebl 2019; 116(23-24): A-1173 / B-969 / C-957

Krüger-Brand, Heike E.

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Zur Förderung der Kindergesundheit hat der Ärztetag beschlossen, die Initiative „Kinderrechte ins Grundgesetz!“ des Aktionsbündnisses Kinderrechte zu unterstützen. Sie wird von mehr als 50 Organisationen getragen. Die Abgeordneten begrüßten zudem das Vorhaben der Regierung für eine entsprechende Grundgesetzänderung. Eine Bund-Länder-Arbeitsgruppe ist dabei, bis Jahresende einen Vorschlag auszuarbeiten. Eine explizite Verankerung der Rechte von Kindern auf Schutz vor Gewalt, Vernachlässigung und Ausbeutung, auf Beteiligung entsprechend ihrem Alter und ihrer Reife bei sie betreffenden Entscheidungen und des Vorrangs des Kindeswohls bei Gesetzgebung, Rechtsprechung und Verwaltung im deutschen Grundgesetz stehe immer noch aus, heißt es in dem Beschluss. Die Grundgesetzänderung würde das Bewusstsein für die Achtung und den Schutz des Kindeswohls schärfen. KBr

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema