ArchivDeutsches Ärzteblatt23-24/2019Pädiatrie: Designprojekt sorgt für Ablenkung auf dem Weg zur OP

MANAGEMENT

Pädiatrie: Designprojekt sorgt für Ablenkung auf dem Weg zur OP

Dtsch Arztebl 2019; 116(23-24): A-1197 / B-989 / C-977

Kahl, Kristin

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Ein virtueller Papierflieger begleitet die jungen Patienten entlang der mit Modulen ausgekleideten Decke auf ihrem Weg zur OP.
Ein virtueller Papierflieger begleitet die jungen Patienten entlang der mit Modulen ausgekleideten Decke auf ihrem Weg zur OP.

Mit ihrem interaktiven Projekt des sogenannten „Tunnelfliegers“ hat die Klinik und Poliklinik für Kinderchirurgie der Universitätsmedizin Mainz den Verbindungsgang von der Station zum OP-Saal in eine Erlebniszone transformiert. Der 200 Meter lange unterirdische Tunnel, durch den die jungen Patientinnen und Patienten zu ihrer OP geschoben werden, war bislang eher schmucklos und funktional. Nun begleitet sie ein virtueller Papierflieger: Die Kinder können dessen Flugbahn auf einer eigens dafür entwickelten Decke aus 800 dreidimensional verformten Modulen verfolgen. Er soll sie ablenken und die Fahrt zu einem beruhigenden Erlebnis machen.

Das Designprojekt ist in Zusammenarbeit mit dem Förderverein Sterntaler und dem Masterstudiengang Kommunikation im Raum, Hochschule Mainz, Gestaltung realisiert worden. „Rund drei Jahre nach unserem ersten Probeaufbau bei der Rheinland-Pfalz-Ausstellung tut es gut zu sehen, dass die Idee des Tunnelfliegers nun Wirklichkeit geworden ist“, sagt Prof. Bernd Benninghoff von der Hochschule Mainz, Gestaltung. Sein Kollege Prof. Markus Pretnar ergänzt: „Schon während der Arbeiten im Tunnel war zu erleben, dass die Patienten und ihre Begleiter die neue Installation intensiv erleben und der unterirdische Transport – gemeinsam mit dem Tunnelflieger – für sie zu einem positiven Erlebnis wird. Der Tunnelflieger ist nicht nur ein Beleg für den sozialen Wert von Gestaltung. Es macht uns als Gestalter auch glücklicher, durch unsere Arbeit etwas wirklich Gutes auf den Weg gebracht zu haben.“

Anzeige

Der Direktor der Klinik lobte den Tunnelflieger als lang ersehnten Meilenstein zu einer kinderfreundlichen Atmosphäre an der Universitätsmedizin. kk

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema