ArchivDeutsches Ärzteblatt25/2019Pflege: Gründung der Bundespflegekammer wird vorbereitet

AKTUELL

Pflege: Gründung der Bundespflegekammer wird vorbereitet

KNA

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Die Landespflegekammern in Niedersachsen, Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein sowie der Deutsche Pflegerat als Dachverband haben in Berlin die sogenannte Pflegekammerkonferenz gegründet. Sie soll die Gründung einer Bundespflegekammer vorbereiten. „Mit der Pflegekammerkonferenz beginnt ein neues Kapitel der beruflichen Selbstverwaltung der Pflegefachberufe auf Bundesebene“, erklärten die Präsidentin der Pflegeberufekammer Schleswig-Holstein, Patricia Drube, die Präsidentin der Pflegekammer Niedersachsen, Sandra Mehmecke, sowie der Präsident der Landespflegekammer Rheinland-Pfalz, Markus Mai. Das neue Gremium soll sich nicht nur um die Lobbyarbeit in Berlin kümmern. Es soll auch darum gehen, die auf Landesebene unterschiedlichen Berufs- und Weiterbildungsordnungen für die Pflegeberufe abzustimmen und zu harmonisieren. Zudem soll das neue Gremium die Bildung weiterer Landespflegekammern unter anderem in Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen unterstützen. Mit Blick auf Kritik der Gewerkschaften und der Arbeitgeber an den Pflegekammern erklärten die drei Präsidenten, die Pflegekammerkonferenz stehe der Zusammenarbeit mit Gewerkschaften und Berufsverbänden offen gegenüber. „Nur gemeinsam können wir die Situation der Pflege in Deutschland nachhaltig verbessern“, betonten Mehmecke, Drube, Mai und der Präsident des Deutschen Pflegerates, Franz Wagner. Vorbild für die Bundespflegekammer ist unter anderem die bereits 1947 gebildete Bundesärztekammer. kna

Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote