ArchivDeutsches Ärzteblatt PP7/2019Transdiagnostische Interventionen: Anregungen für eine patientenzentrierte Arbeit

BÜCHER

Transdiagnostische Interventionen: Anregungen für eine patientenzentrierte Arbeit

PP 18, Ausgabe Juli 2019, Seite 329

Broda, Michael

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Man darf gespannt sein, was herauskommt, wenn ein Urgestein der Verhaltenstherapie (Peter Fiedler) zusammen mit einem in Ausbildung zum Psychotherapeuten stehenden Autor, Johannes Heßler, ein Bändchen veröffentlicht, das sich der transdiagnostischen Darstellung von psychotherapeutischen Interventionen widmet. Nach einem Kapitel zu grundsätzlichen Positionen hinsichtlich Schulenspezifität, Indikation und therapeutischer Beziehung wird die existenzielle Krise als Merkmal des menschlichen Daseins und als Lebenserfahrung beschrieben, die manchmal Reifungsprozesse einleitet, manchmal aber auch Bewältigungsmöglichkeiten überfordert. In einem sehr übersichtlich und nachvollziehbar gegliederten und praxisorientierten Teil werden danach zu Therapiemotivation, Biografiearbeit, Emotion, Kognition und Verhalten Übungen vorgestellt, die aus unterschiedlichen therapeutischen Perspektiven hilfreiche Prozesse einleiten können. Imagination, soziale Beziehungen, körperbezogene Interventionen und Ressourcenarbeit vervollständigen die Vielfalt der vorgeschlagenen Impulse für die therapeutische Arbeit.

Zuerst überzeugt die gewinnende Grundhaltung des Buches, angefangen von der Einlassung zur geschlechtsbezogenen Formulierung (zum Großteil Verwendung der weiblichen Form) bis hin zu dem ernsthaften Bemühen von therapeutischer Arbeit als einer Verständnisarbeit im existenziellen Sinn. Ein Satz wie: „Wir behandeln Menschen – nicht Diagnosen“ bekommt angesichts der Störungsspezifitäten und Manualisierungstendenzen hier wieder seinen fundamentalen Platz in der Psychotherapie. Ein Buch für Therapeutinnen und Therapeuten, die ihre schulenspezifischen Scheuklappen ablegen wollen und Anregungen für eine patientinnenzentrierte und nicht methodenzentrierte therapeutische Arbeit suchen. Michael Broda

Anzeige

Johannes B. Heßler, Peter Fiedler: Transdiagnostische Interventionen in der Psychotherapie. Schattauer Verlag, Stuttgart 2019, 166 Seiten, kartoniert, 19,99 Euro

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema