ArchivDeutsches Ärzteblatt31-32/2019Artikel 1, Änderung des Bundesmantelvertrages-Ärzte (BMV-Ä), Artikel 2, Inkrafttreten

BEKANNTGABEN DER HERAUSGEBER: Kassenärztliche Bundesvereinigung

Artikel 1, Änderung des Bundesmantelvertrages-Ärzte (BMV-Ä), Artikel 2, Inkrafttreten

Dtsch Arztebl 2019; 116(31-32): A-1452 / B-1200 / C-1184

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Bekanntmachungen

Die Kassenärztliche Bundesvereinigung, K.d.ö.R., Berlin – einerseits – und der GKV-Spitzenverband (Spitzenverband Bund der Krankenkassen), K.d.ö.R., Berlin – andererseits – vereinbaren Folgendes:

Artikel 1

Anzeige

Änderung des Bundesmantelvertrages-Ärzte (BMV-Ä)

Folgender § 17a wird neu eingefügt:

§ 17a Anforderungen für vom Hausarzt an den Facharzt gemäß § 73 Abs. 1 Nr. 2 SGB V vermittelten Termin

Der Hausarzt kann für den Versicherten bei einem Facharzt einen Termin vermitteln, wenn dies aus medizinischen Gründen dringend erforderlich ist (§ 73 Abs. 1 Nr. 2 SGB V). Der vermittelte Termin muss innerhalb eines Zeitraums von vier Kalendertagen nach Feststellung der Behandlungsnotwendigkeit durch den Hausarzt liegen.

Artikel 2

Inkrafttreten

Die Änderung tritt am Tag nach der Veröffentlichung im Deutschen Ärzteblatt in Kraft.

Berlin, den 20.06.2019

Kassenärztliche Bundesvereinigung, K.d.ö.R., Berlin

GKV-Spitzenverband, K.d.ö.R., Berlin

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema