ArchivDeutsches Ärzteblatt31-32/2019Dokumentarfotografie: Ausstellungsreihe zeigt die Kunst der Chirurgie

MEDIEN

Dokumentarfotografie: Ausstellungsreihe zeigt die Kunst der Chirurgie

Dtsch Arztebl 2019; 116(31-32): A-1443

Kahl, Kristin

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Foto: Thomas W. Kraus
Foto: Thomas W. Kraus

Fotografien aus dem Operationssaal stellen der Chirurg Prof. Dr. med. Thomas Kraus und ein Team aus Künstlerinnen und Künstlern seit 2012 regelmäßig auf den deutschen Chirurgenkongressen aus. Die Arbeiten geben Einblick in die operative Behandlung von Erkrankungen der inneren Organe und sollen das Verständnis für das Fach, aber auch die Erkrankungen selbst und deren Therapien stärken.

Zu sehen sind unter anderem anatomische Perspektiven in das Körperinnere des Menschen, chirurgische Konzepte, Medizintechnologie, Nahtmaterial sowie moderne chirurgische Instrumente. Aber auch OP-Teams, die Infrastruktur und Architektur sowie die Stimmung und das Ambiente in der Klinik gehören zu den Bildsujets.

Anzeige

Neben Fotografien zeigen die Ausstellungen auch Werke der klassischen Malerei, digital bearbeitete und grafisch modifizierte Bilder sowie Graffitis und Collagen. Ärztinnen und Ärzte können das Bildmaterial nutzen, um über die Erkrankungsproblematik aufzuklären. Fachvortragenden, Verlagen sowie Autorinnen und Autoren dienen sie bei Bedarf als Bildfundus. Und auch andere Berufsgruppen können die Werke als Hintergrundinformationen oder im Rahmen des Studiums als Lernhilfe verwenden.

Kraus beschäftigt sich bereits seit mehreren Jahrzehnten mit der Dokumentarfotografie in der Chirurgie. kk

www.art-of-surgery.com

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema