ArchivDeutsches Ärzteblatt33-34/2019CT-kontrolliert statt thorakoskopisch
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Die Autoren beginnen ihre Arbeit mit den Feststellungen: „Bei Patienten mit einem malignomsuspekten isolierten Lungenrundherd (über 8–10 mm Größe) soll in der Regel eine chirurgische Abklärung der Dignität vorgenommen werden. Das Verfahren der Wahl ist die minimalinvasive videothorakoskopische atypische Lungenparenchymresektion […]“ (1).

Diesen Feststellungen muss widersprochen werden: Die S3-Leitlinie „Prävention, Diagnostik, Therapie und Nachsorge des Lungenkarzinoms“ von 2018 schreibt zum Thema Diagnosesicherung: „Pleuraständige Prozesse können mithilfe der Ultraschalltechnik punktiert werden, nichtpleuraständige Läsionen sollten hingegen unter CT-Kontrolle punktiert werden“.

Die CT-kontrollierte (CT, Computertomografie) perkutane Biopsie von Lungenrundherden weist hohe Erfolgsquoten von mehr als 90 % selbst bei kleinen Rundherden von weniger als 2 cm Durchmesser auf (2).

Die in der Arbeit von Lesser et al. (1) genannten Limitationen der thorakoskopischen Lungenbiopsie, wie Tiefe des Lungenrundherdes beziehungsweise Rundherd-Pleura-Abstand oder diffuse Pleuraadhäsionen und Komplikationen derselben wie postoperativer Schmerz, gibt es bei der CT-kontrollierten Lungenbiopsie prinzipiell nicht.

Die relativ häufige Komplikation eines Pneumothorax nach CT-kontrollierter Lungenbiopsie kann meist durch simple Thorakozentese und Aspiration oder mit kleinlumigen Pleuradrains von 6–9 F behandelt werden, großlumige Pleuradrains sind kaum erforderlich (3).

Insofern beschränkt sich die Indikation zur thorakoskopischen Lungenbiopsie im Wesentlichen auf Fälle von Lungenrundherden, die auch nach wiederholter CT-kontrollierter Biopsie diagnostisch unklar bleiben, sowie auf die Diagnostik interstitieller Lungenerkrankungen, hier jedoch zunehmend ersetzt durch die nichtchirurgische Methode transbronchiale Kryobiopsie (4).

Zusammenfassend sei nochmals die S3-Leitlinie zitiert: „Bei Verdacht auf ein Lungenkarzinom sollte eine chirurgische Biopsie nur dann durchgeführt werden, falls weniger invasive Methoden der Probenentnahme keine definitive Klärung ergeben haben oder nicht durchgeführt werden konnten“.

DOI: 10.3238/arztebl.2019.0563a

Dr. med. Gernot Rott

Institut für diagnostische und interventionelle Radiologie

Bethesda-Krankenhaus, Duisburg

g.rott@bethesda.de

1.
Lesser T, Doenst T, Lehmann T, Mukdessi J: Lung biopsy without pleural drainage—a randomized study of a commonly performed video-thoracoscopic procedure. Dtsch Arztebl Int 2019; 116: 329–34 VOLLTEXT
2.
Andrade JR, Rocha RD, Falsarella PM, et al.: CT-guided percutaneous core needle biopsy of pulmonary nodules smaller than 2 cm: technical aspects and factors influencing accuracy. J Bras Pneumol 2018; 44: 307–14 CrossRef MEDLINE PubMed Central
3.
Wu CC, Maher MM, Shepard JA: Complications of CT-guided percutaneous needle biopsy of the chest: prevention and management. Am J Roentgenol 2011; 196: W678–82 CrossRef MEDLINE
4.
Iftikhar IH, Alghothani L, Sardi A, Berkowitz D, Musani AI: Transbronchial lung cryobiopsy and video-assisted thoracoscopic lung biopsy in the diagnosis of diffuse parenchymal lung disease. A meta-analysis of diagnostic test accuracy. Ann Am Thorac Soc 2017;14: 1197–211 CrossRef MEDLINE
1.Lesser T, Doenst T, Lehmann T, Mukdessi J: Lung biopsy without pleural drainage—a randomized study of a commonly performed video-thoracoscopic procedure. Dtsch Arztebl Int 2019; 116: 329–34 VOLLTEXT
2.Andrade JR, Rocha RD, Falsarella PM, et al.: CT-guided percutaneous core needle biopsy of pulmonary nodules smaller than 2 cm: technical aspects and factors influencing accuracy. J Bras Pneumol 2018; 44: 307–14 CrossRef MEDLINE PubMed Central
3.Wu CC, Maher MM, Shepard JA: Complications of CT-guided percutaneous needle biopsy of the chest: prevention and management. Am J Roentgenol 2011; 196: W678–82 CrossRef MEDLINE
4.Iftikhar IH, Alghothani L, Sardi A, Berkowitz D, Musani AI: Transbronchial lung cryobiopsy and video-assisted thoracoscopic lung biopsy in the diagnosis of diffuse parenchymal lung disease. A meta-analysis of diagnostic test accuracy. Ann Am Thorac Soc 2017;14: 1197–211 CrossRef MEDLINE

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Anzeige