ArchivDeutsches Ärzteblatt PP9/2019Kunst und Psychoanalyse: 50 Jahre Sammlung Kraft im Überblick

AKTUELL

Kunst und Psychoanalyse: 50 Jahre Sammlung Kraft im Überblick

PP 18, Ausgabe September 2019, Seite 389

Bühring, Petra

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Thomas Huber: „Größenwahn und Kreativität“, 1998. Zu sehen in der Ausstellung und als PP-Titelbild, 11/2003
Thomas Huber: „Größenwahn und Kreativität“, 1998. Zu sehen in der Ausstellung und als PP-Titelbild, 11/2003

Mehr als fünf Jahrzehnte haben Maria und Hartmut Kraft, beide Psychoanalytiker und Ärzte in Köln, Kunst gesammelt. Das Ehepaar hat dabei eine umfangreiche Sammlung zusammengetragen, deren Schwerpunkte vor allem auf Nachkriegskunst und Outsider Art sowie auf Werken außereuropäischer Kulturen liegen. Das Deutsche Ärzteblatt-PP hat sich 14 Jahre lang aus dieser Sammlung bedient: Von Anfang 2002 bis Ende 2015 schmückten ausgewählte Arbeiten die Titelseite der Zeitschrift, begleitet von psychoanalytischen Betrachtungen des jeweiligen Werkes von Hartmut Kraft.

In einer Überblicksausstellung werden nun bereits gezeigte, aber auch noch nicht veröffentlichte Werke gezeigt. Zu sehen sind unter anderem Arbeiten von Joseph Beuys, Hede Bühl, Rupprecht Geiger, Peter Gilles, Bernard Schultze, Herbert Zangs neben Werken berühmter „Grenzgänger zwischen Kunst und Psychiatrie“ wie Friedrich Schröder-Sonnenstern.

Anzeige

„Kunst ist immer eine Behauptung“, antwortet Kraft meist auf die Frage, was denn Kunst nun eigentlich sei. „Sammeln auch“, fügt man hinzu und hat den Titel der Ausstellung. Der Katalog dazu ist als Buch erschienen (Verlag Kettler, 2019). 50 Jahre Sammlung Kraft ist vom 14. September bis 24. November im Kunstmuseum Villa Zanders in Bergisch Gladbach bei Köln zu sehen: www.villa-zanders.de. PB

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema