ArchivDeutsches Ärzteblatt5/2000Glosse Sternzeichen: Patient

SEITE EINS

Glosse Sternzeichen: Patient

Dtsch Arztebl 2000; 97(5): A-205 / B-177 / C-165

Rieser, Sabine

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Patient (1. Januar bis 31. Dezember 2000): Venus, Jupiter und Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter­ium können sich nicht irren: 2000 wird Ihr Jahr! Was Ihnen jetzt begegnet, wird Ihre angeschlagene Stimmung verbessern. Sie haben sich in letzter Zeit oft als Kostenfaktor gefühlt, als Budgetschmarotzer, als Familienballast in der GKV. Nun wird alles anders. Man wird Ihre Rechte als Patient stärken. Es wird ein Gesetz geben, das Ihren Namen trägt.
Sie können sich vor Aufmerksamkeit nicht retten. Neue Menschen treten in Ihr Leben: Mitarbeiter von Verbraucherzentralen, Krankenkassen, Ärztekammern und kommerziellen Diensten reißen sich in Beratungsstellen um Sie - oder um einen Teil des Geldes, das dafür zur Verfügung steht. Jupiter stimmt Sie in den ersten drei Dekaden freundlich, sodass Sie häufiger offenherzig plaudern. Sie werden deshalb gern für Patientenbefragungen unter die Lupe genommen. Das ist jetzt Mode.
Man will wissen, ob Sie in der Praxis immer pünktlich an der Reihe sind, welches Managed-Care-Modell Sie bevorzugen und ab welchem GKV-Beitragssatz Deutschland in die Voll-Arbeitslosigkeit sinken wird. Aussagen sind gefordert, und zwar zu Dingen, über die Sie noch nie nachgedacht haben. Uranus im dritten Haus gibt Ihnen die Kraft, das alles durchzustehen.
In der vierten Dekade stoppt Sie allerdings Merkur. Es ist unmöglich, über alle Zweifel hinwegzusehen. Plötzlich fragen Sie sich, was das alles eigentlich kostet und wer das zahlt - etwa Sie? Bekümmert stellen Sie fest, dass die Medien voll sind von lobenden Berichten über die Fortschritte beim Patientenschutz - aber dass Sie noch immer Mühe haben, in der neuen Stadt einen guten Hausarzt zu finden. Und warum, so schluchzen Sie auf einmal überfordert, warum fragt man Sie, welche Leistungen die GKV übernehmen soll und welche eine Zusatzversicherung - wo es doch Menschen gibt, die dafür bezahlt und gewählt werden, sich an diese Arbeit zu machen?
Mars verleiht Ihnen eine Eingebung. Sie notieren für alle, die es nötig haben, die letzten Zeilen Ihres Jahreshoroskops: "Der Lebensschwerpunkt wird noch einmal geprüft. Wo gilt es, eine andere Gewichtung zu finden? Vergessen Sie nicht, den Partner einzubeziehen. In Beziehungen ist ein respektvoller Umgang miteinander Garant für zukunftsträchtige Lösungen." Sabine Rieser


Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema