ArchivDeutsches Ärzteblatt40/2019Belegärzte: Mehr belastet
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Als tätiger Belegarzt möchte ich den von Ihnen genannten Problemen der Belegarztversorgung noch eins hinzufügen: Die Kassenärztliche Vereinigung streicht bei mehr als fünf fachgleich zugelassenen Belegärzten die Freistellung vom Kassenärztlichen Bereitschaftsdienst. Wenn er die anderen Kollegen am Belegarztkrankenhaus nicht im Stich lassen will, ergeben sich dann für einen operativ tätigen Arzt drei verschiedene Dienstverpflichtungen: Dienst im Belegkrankenhaus, Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst und Sicherstellung der KVlich vorgeschriebenen Erreichbarkeit für von ihm ambulant operierte Patienten. Das scheint mir eine ungerechte Mehrbelastung gegenüber nicht operativ und nicht belegärztlich tätigen Kollegen.

Dr. med. Thomas Krawczyk, 97688 Bad Kissingen

Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Stellenangebote