ArchivDeutsches Ärzteblatt40/2019Posttraumatische Belastungsstörung: Online-Intervention bietet Ärzten Hilfe nach belastenden Ereignissen

MANAGEMENT

Posttraumatische Belastungsstörung: Online-Intervention bietet Ärzten Hilfe nach belastenden Ereignissen

Dtsch Arztebl 2019; 116(40): A-1798 / B-1486 / C-1458

Kahl, Kristin

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Das Online-Programm soll helfen, traumatische Ereignisse zu verarbeiten. Foto: cameravit/stock.adobe.com
Das Online-Programm soll helfen, traumatische Ereignisse zu verarbeiten. Foto: cameravit/stock.adobe.com

Ein kostenfreies internetbasiertes Therapieprogramm für Ärztinnen und Ärzte bietet die Klinik und Poliklinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie des Universitätsklinikums Leipzig. Die Online-Intervention richtet sich an Medizinerinnen und Mediziner, die im Rahmen ihrer beruflichen Tätigkeit ein belastendes Ereignis erlebt haben und seither an posttraumatischen Stresssymptomen leiden.

Solche Symptome können sein: wiederkehrende, belastende Erinnerungen an das Ereignis, Albträume, Flashbacks und das Vermeiden von Gedanken, Situation, Personen oder Orten, die mit dem Ereignis in Verbindung stehen. Auch eine gedrückte Stimmung und negative Gedanken, Gefühle von Angst, Schuld, Scham oder Wut oder ein erhöhtes Erregungsniveau und übersteigerte Reaktionen können auf eine Posttraumatische Belastungsstörung hinweisen. Ursache hierfür kann beispielsweise die Konfrontation mit Schmerz, Krankheit, Leid oder Tod sein. Aber auch Gewalterlebnisse oder Verletzungen sind Ereignisse, die bei der ärztlichen Tätigkeit erlebt werden und außergewöhnlich belastend sein können.

Anzeige

Ziel der Intervention ist zum einen, bei der Verarbeitung belastender Ereignisse zu unterstützen. Zum anderen soll mit der IPSA-Studie auch nachgewiesen werden, dass die Internettherapie bei Ärztinnen und Ärzten, die nach einem berufsbezogenen traumatischen Ereignis unter posttraumatischem Stress leiden, wirksam ist.

Die Therapie umfasst einen Zeitraum von etwa fünf Wochen und ist zeitlich und räumlich flexibel gestaltbar. Interessierte können sich online anmelden. kk

https://www.belastung-im-arztberuf.de/

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Deutsches Ärzteblatt plus
zum Thema

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema