ArchivDeutsches Ärzteblatt41/2019Ärztliche Fortbildung: KV Niedersachsen setzt auf Podcasts

MEDIEN

Ärztliche Fortbildung: KV Niedersachsen setzt auf Podcasts

Dtsch Arztebl 2019; 116(41): A-1845 / B-1524

Hillienhof, Arne

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Foto: WrightStudio/stock.adobe.com
Foto: WrightStudio/stock.adobe.com

Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Niedersachsen setzt auf ein neues Format für ärztliche Fortbildungen: Über eine App herunterladbare Audiomodule ermöglichen es, ärztliches Wissen zum Beispiel im Zug oder im Auto zu hören.

„Es erlaubt Ärzten, die oft unter beträchtlichem Zeitdruck stehen, ihr Wissen praktisch im Hintergrund über einen Dialogvortrag zu erweitern“, heißt es aus der KV. Die bisher publizierten Online-Schulungen böten dagegen einen Mix aus Audiovortrag und visuellen Sequenzen.

Anzeige

Einer erste Fortbildung im Podcast-Format informiert zum Beispiel zum Thema Biosimilars. „Was genau sind Biosimilars und wie werden sie hergestellt? Wie sieht es mit der Sicherheit und Wirksamkeit aus? Kann man in einer laufenden Behandlung von einem Originalprodukt auf ein Biosimilar umstellen?“ sind einige der Fragen, in denen es in den vier Kapiteln der Fortbildung geht. Das Format wirft außerdem einen Blick auf die Standpunkte der zuständigen Behörden und Fachgesellschaften – sowohl national als auch international.

„Unser Fortbildungsangebot lässt sich flexibel in die persönliche Tagesplanung einpassen“, erläutert der KV-Vorstandsvorsitzende Mark Barjenbruch in Bezug auf das gesamte Fortbildungsangebot der KV. Damit entfielen Hemmnisse wie Terminüberschneidungen oder längere Anfahrtswege zu Seminaren. „Dennoch bietet es eine vollwertige Möglichkeit, Fortbildungsverpflichtungen nachzukommen und CME-Punkte zu sammeln“, betont Barjenbruch. hil

https://plexus-kvn.de/doc.html

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Deutsches Ärzteblatt plus
zum Thema
Themen:

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema