ArchivDeutsches Ärzteblatt42/2019Mika: Ein Begleiter für die Krebstherapie

APPS

Mika: Ein Begleiter für die Krebstherapie

Dtsch Arztebl 2019; 116(42): A-1912 / B-1568 / C-1536

Gießelmann, Kathrin

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Foto: vege/ stock.adobe.com [m]
Foto: vege/ stock.adobe.com [m]

Mika soll Betroffene und Angehörige bei der Therapie und Bewältigung einer Krebserkrankung unterstützen. Dafür bietet die App einen täglichen Check-up, mit dem Symptome und das Wohlbefinden dokumentiert werden können. Mika fragt Patienten und Patientinnen unter anderem nach Schmerzen, deren Intensität sie auf einer fünfstufigen Skala angeben können. Sind die Schmerzen zu stark, rät die App dazu, einen Arzt zu kontaktieren. Des Weiteren werden Nutzer nach ihrer letzten Mahlzeit, körperlicher Aktivität und Atemproblemen gefragt.

Im Kalender kann man jederzeit seine Angaben überprüfen. Kritische Symptome kennzeichnet Mika mit einem roten Punkt, unkritische mit einem grünen Punkt. Der tägliche Check-up lässt sich auch zurücksetzen und erneut ausfüllen. Zusätzliche Informationstexte decken sowohl medizinische als auch rechtliche Aspekte rund um das Thema ab. An der Entwicklung waren Experten der Berliner Charité, dem Universitätsklinikum Leipzig und dem Heidelberger Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) beteiligt. gie

Anzeige

Fazit: „Die App ist übersichtlich gestaltet und für ungeübte App-Nutzer rasch nachzuvollziehen. Eine bessere Übersicht oder ein grafischer Verlauf der im Check-up angegebenen Werte und Symptome wäre jedoch wünschenswert. Die Suchfunktion innerhalb der Kategorie ‚Entdecken‘ funktionierte in unserem Test ohne Probleme, könnte jedoch mittels einer Autokorrektur-Funktion optimiert werden.“

Zentrum für Telematik und Telemedizin (ZTG)


Anbieter: Fosanis, Berlin, support@mitmika.de

Datentransport: Kommunikation wird verschlüsselt via https.

Offline-Modus: Eine dauerhafte Internetverbindung ist nicht notwendig.

Registrierung: Eine Anmeldung via E-Mail oder Facebook ist nicht notwendig.

Kosten: kostenlos und werbefrei

ZTG-Prüfunterlagen: http://daebl.de/ME13

App im iTunes-Store

App im Google Play Store

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Themen:

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Serie Apps