ArchivDÄ-TitelSupplement: PerspektivenSUPPLEMENT: Diabetologie 2/2019CGM-System Eversense XL: Plus für Patientenkomfort

SUPPLEMENT: Perspektiven der Diabetologie

CGM-System Eversense XL: Plus für Patientenkomfort

Dtsch Arztebl 2019; 116(43): [34]

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

CGM-Systeme wie Eversense XL gewinnen mehr und mehr an Beliebtheit. Von der modernen Technik profitieren jedoch nicht nur junge, digital affine Menschen mit Typ-1-Diabetes, sagt Dr. Dietrich Tews, niedergelassener Diabetologe aus Gelnhausen. Ein besonders passendes Patientenprofil für Eversense XL stellen etwa insulinpflichtige Männer im Alter von 50–55 Jahren dar, die beruflich stark eingebunden und auch privat viel unterwegs sind. Vorteile, die bei dieser Patientengruppe für das CGM-System sprechen, sind beispielsweise die hohe Diskretion und das hohe Sicherheitsgefühl. Die Vibrationsalarme des Smart Transmitters warnen den Patienten auch ohne Smartphone unauffällig vor Hypo- und Hyperglykämien – beispielsweise während eines beruflichen Meetings oder beim Sport. Auch für Patienten, die zu Hautirritationen neigen, ist Eversense XL gut geeignet: Das Pflaster wird täglich gewechselt und hat sich in der Praxis als sehr gut verträglich erwiesen. „Ein CGM wie Eversense XL unterstützt Patienten im Alltag optimal und kann so auch entscheidend zum Erreichen der Therapieziele beitragen – ein Plus für Patienten wie für Behandler“, sagt Tews.

Quelle: Roche Diabetes Care GmbH, www.roche-diabetes-care.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema