ArchivDeutsches Ärzteblatt27/1996BfArM: Melatonin ist ein Arzneimittel

POLITIK: Nachrichten - Aus Bund und Ländern

BfArM: Melatonin ist ein Arzneimittel

Dauth, Sabine

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS BERLIN. Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) sowie das Bundesinstitut für gesundheitlichen Verbraucherschutz und Veterinärmedizin haben erneut betont, daß es sich bei Melatonin um eine Substanz mit pharmakologischer Wirkung handele, selbst in geringen Dosen. Melatonin sei kein Nahrungs- oder Nahrungsergänzungsmittel. Hintergrund der Erklärung ist, daß für ein melatoninhaltiges Produkt derzeit offenbar massiv geworben wird, nachdem es nach einer Entscheidung des Verwaltungsgerichts Schleswig-Holstein wieder im Handel erhältlich ist. Das Gericht hatte in seinem Beschluß dem Hersteller der Melatonin-Kapseln recht gegeben, der Widerspruch gegen eine Verfügung der Kreisgesundheitsbehörde eingelegt hatte. Sie hatte zuvor das Inverkehrbringen des Präparates untersagt.
Das Gericht hatte seine Entscheidung im wesentlichen jedoch mit formalen Fehlern der Behörde begründet. Sie hatte unter anderem mit Vorschriften der Nährwert-Kennzeichnungsverordnung argumentiert. Diese komme als Rechtsgrundlage für den vorliegenden Fall jedoch gar nicht in Betracht, befand das Gericht. Es war der Auffassung, daß allenfalls Bestimmungen des Arzneimittelgesetzes hätten angewandt werden können. Dann wäre für eine entsprechende Untersagung jedoch die Arzneimittelüberwachung des Landes zuständig gewesen.
th
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote