ArchivDÄ-TitelSupplement: PerspektivenSUPPLEMENT: Onkologie 3/2019Neue Daten und Kampagnen: Verbesserte Prognosen

SUPPLEMENT: Perspektiven der Onkologie

Neue Daten und Kampagnen: Verbesserte Prognosen

Dtsch Arztebl 2019; 116(46): [41]

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Dank der molekularpathologischen Diagnostik und moderner personalisierter Therapieansätze hat sich die Prognose von Patienten mit NSCLC in den letzten Jahren deutlich verbessert. Dies zeigen auch jüngst vorgestellte Daten zu den beiden personalisierten Therapieansätzen von AstraZeneca: So zeigte Osimertinib (TAGRISSO®) in der FLAURA-Studie eine statistisch signifikante und klinisch relevante Verbesserung des Gesamtüberlebens (OS) bei Patienten mit fortgeschrittenem EGFRm NSCLC gegenüber Erstgenerations-TKI. Auch die Drei-Jahres-Daten der PACIFIC-Studie zum Gesamtüberleben unter Durvalumab (IMFINZI®) bestätigen bei Patienten im inoperablen NSCLC-Stadium III erstmals seit über einem Jahrzehnt einen bahnbrechenden Therapiefortschritt, der einen auch langfristig anhaltenden Vorteil beim Gesamtüberleben ermöglicht. Zudem wurden auf einer Veranstaltung von AstraZeneca auf dem DGHO-Kongress 2019 mit der Lung Ambition Alliance und der Patienten-Kampagne „Teste Deinen Lungenkrebs“ zwei Initiativen des Unternehmens vorgestellt, welche die Versorgungssituation und Perspektiven von Patienten maßgeblich verbessern wollen.

Quelle: AstraZeneca GmbH, www.astrazeneca.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote