ArchivDeutsches Ärzteblatt47/2019Psychotherapie: Informationsbroschüre für Senioren

MEDIEN

Psychotherapie: Informationsbroschüre für Senioren

Hillienhof, Arne

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO) hat in Kooperation mit der Deutschen PsychotherapeutenVereinigung (DPtV) die Broschüren „Wenn die Seele krank ist – Psychotherapie im höheren Lebensalter“ sowie „Entlastung für die Seele – Ein Ratgeber für pflegende Angehörige“ überarbeitet. Sie sollen Seniorinnen und Senioren helfen, sich unverbindlich über psychotherapeutische Hilfsangebote zu informieren.

„Ältere Menschen haben oft eine große Scheu, über psychische Probleme wie Depressionen oder Angststörungen zu sprechen“, sagt DPtV-Bundesvorsitzende Barbara Lubisch. Die Betroffenen seien in einer Zeit aufgewachsen, in der psychische Krankheiten mit Schwäche oder „Verrücktsein“ gleichgesetzt wurden. Daher sprächen viele Ältere nicht von sich aus über ihr Problem. Nach wie vor würden psychische Erkrankungen bei älteren Menschen oft nicht erkannt und dementsprechend nicht fachgerecht oder erst spät behandelt. Zudem würden bei Vorliegen einer psychischen Erkrankung häufig Medikamente verschrieben.

Anzeige

„Nach dem Sechsten Altenbericht bekommen bis zu zehn Prozent der über 60-Jährigen keine psychotherapeutische Behandlung, obwohl eine Psychotherapie indiziert wäre“, so Lubisch. Stattdessen erhalte fast jede vierte 80-jährige Frau Psychopharmaka.

Vor diesem Hintergrund engagiert sich die DPtV seit Jahren für eine Verbesserung der psychotherapeutischen Versorgung von Menschen in höherem Lebensalter. hil

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote