ArchivDeutsches Ärzteblatt49/2019Prävention: Kassen investierten mehr als halbe Milliarde Euro

AKTUELL

Prävention: Kassen investierten mehr als halbe Milliarde Euro

Dtsch Arztebl 2019; 116(49): A-2280 / B-1870 / C-1818

Hillienhof, Arne

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Die gesetzliche Kran­ken­ver­siche­rung hat im vergangenen Jahr mehr als 544 Millionen Euro für Gesund­heits­förder­ung ausgegeben. Das entspricht 7,49 Euro je Versicherten. Das geht aus dem Präventionsbericht 2019 des GKV-Spitzenverbandes und des Medizinischen Dienstes des GKV-Spitzenverbandes hervor. Der gesetzlich vorgesehene Orientierungswert liegt bei 7,34 Euro. Immer wichtiger wird dem Bericht zufolge die betriebliche Gesund­heits­förder­ung. Die Ausgaben dafür beliefen sich im vergangenen Jahr auf 172 Millionen Euro und lagen damit um acht Prozent höher als im Vorjahr. Die Maßnahmen erreichten 2,2 Millionen Beschäftigte in knapp 20 000 Betrieben. Wichtig sind auch die Maßnahmen in Lebenswelten. Die Ausgaben beliefen sich auf 158 Millionen Euro. Dadurch wurden 4,6 Millionen Menschen erreicht. hil

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Deutsches Ärzteblatt plus
zum Thema

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema