ArchivDeutsches Ärzteblatt PP12/2019Bürokratie: Praxis aufgeben
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Der Artikel spricht mir aus der Seele. Auch ich erfahre mich durch die ständigen Vorgaben seit längerer Zeit in meiner eigentlichen Arbeit als Psychotherapeut zunehmend eingeschränkt, irritiert, fassungslos ... Und ich erlebe mich hier nicht allein, teile diese Erfahrungen und Empfindungen mit vielen Kollegen.

Nun steht mein Entschluss fest, ich werde meine Praxis beziehungsweise Kassenzulassung abgeben und diesen Bereich verlassen. Kann nicht nachvollziehen, was sich in manchen Ministerköpfen abspielt. Hier kommt mir ein Zitat von Edward Gibbon in den Sinn: „Man traue keinem erhabenen Motiv für eine Handlung, wenn sich auch ein niedriges finden lässt.“

Vielen Dank, dass Sie diese Thematik aufgegriffen haben. 

Dr. phil. Gunter Koch, 97070 Würzburg

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Stellenangebote