Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

16

Billiarden Rechenoperationen pro Sekunde soll der neue Hochleistungsrechner „Lise“ schaffen, der seit Kurzem im Berliner Zuse-Institut steht. Das 30 Millionen Euro teure Gerät soll auch für die Entwicklung von Medikamenten eingesetzt werden. Quelle: dpa

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote