Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Lymphknotenkonglomerat mit zentraler Einschmelzung. Die Pfeile zeigen auf eingeschmolzene Lymphknoten (computertomografische Aufnahmen des Abdomens, axialer Schnitt).
Lymphknotenkonglomerat mit zentraler Einschmelzung. Die Pfeile zeigen auf eingeschmolzene Lymphknoten (computertomografische Aufnahmen des Abdomens, axialer Schnitt).
Abbildung
Lymphknotenkonglomerat mit zentraler Einschmelzung. Die Pfeile zeigen auf eingeschmolzene Lymphknoten (computertomografische Aufnahmen des Abdomens, axialer Schnitt).

In dem Beitrag „Diagnostik und Therapie der Tuberkulose“ von Isabelle Suárez et al. ist in Heft 43 vom 25. Oktober 2019 ein fehlerhaftes Bildbeispiel abgedruckt. Die korrekte Abbildung 2 wird hier wiedergegeben. Des Weiteren fehlen in der eAbbildung 2 die Angaben zur Gewichtung und Kontrastmittelapplikation. Dabei handelte es sich um eine T1wTSE nach Kontrastmittelapplikation. Kontrastmittel: 12 mL Dotarem 0,5 mmol/mL. MWR

Lymphknotenkonglomerat mit zentraler Einschmelzung. Die Pfeile zeigen auf eingeschmolzene Lymphknoten (computertomografische Aufnahmen des Abdomens, axialer Schnitt).
Lymphknotenkonglomerat mit zentraler Einschmelzung. Die Pfeile zeigen auf eingeschmolzene Lymphknoten (computertomografische Aufnahmen des Abdomens, axialer Schnitt).
Abbildung
Lymphknotenkonglomerat mit zentraler Einschmelzung. Die Pfeile zeigen auf eingeschmolzene Lymphknoten (computertomografische Aufnahmen des Abdomens, axialer Schnitt).

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema