ArchivDeutsches Ärzteblatt51-52/2019Organspende: Entscheidung im Januar

AKTUELL

Organspende: Entscheidung im Januar

Dtsch Arztebl 2019; 116(51-52): A-2378 / B-1954 / C-1894

dpa

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Die Entscheidung über neue Regeln für Organspenden soll voraussichtlich Anfang nächsten Jahres fallen. Ziel ist, dass es im Januar zu einer abschließenden Abstimmung im Bundestag kommt, sagt Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU). Der Bundestag kommt vom 13. bis 17. Januar 2020 zur ersten Sitzungswoche des neuen Jahres zusammen, eine weitere Sitzungswoche ist vom 27. bis 31. Januar 2020. Zwei fraktionsübergreifende Entwürfe stehen zur Abstimmung. Eine Gruppe um Spahn schlägt eine „doppelte Widerspruchslösung“ vor. Demnach sollen alle Volljährigen als Organspender gelten. Man soll dazu aber Nein sagen können, ansonsten wäre noch bei Angehörigen nachzufragen. Dies lehnt eine Gruppe um Grünen-Chefin Annalena Baerbock ab. Sie schlägt vor, alle Bürger beim Ausweisabholen auf das Thema Organspende anzusprechen. dpa

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema