ArchivDeutsches Ärzteblatt6/2020Dieter C. Wirtz: Spezialisierte Zentrumsbildung angestrebt

PERSONALIEN

Dieter C. Wirtz: Spezialisierte Zentrumsbildung angestrebt

Dtsch Arztebl 2020; 117(6): A-271 / B-239 / C-231

Spielberg, Petra

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Dieter C. Wirtz, Foto: T Tanzyna Intercongress
Dieter C. Wirtz, Foto: T Tanzyna Intercongress

Neuer Präsident der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU) ist der Direktor der Klinik und Poliklinik für Orthopädie und Unfallchirurgie am Universitätsklinikum Bonn, Prof. Dr. med. Dieter C. Wirtz. Er übernahm zeitgleich mit seinem Amtsantritt bei der DGOU die Präsidentschaft der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie. Der Schwerpunkt der klinischen und wissenschaftlichen Tätigkeit des 53-Jährigen liegt seit über 25 Jahren in der Behandlung gelockerter Kunstgelenke. Als DGOU-Präsident will Wirtz darauf hinwirken, eine „in die Tiefe gehende“ spezialisierte Zentrumsbildung für komplexe Versorgungen zu etablieren, und gleichzeitig dafür werben, dass diese auch gesondert bezahlt wird. „Wir müssen unsere Kräfte bündeln und die hohe Kompetenz von allen in den verschiedensten Bereichen zusammenführen“, sagt der Orthopäde.

Ein weiteres wichtiges Anliegen ist es Wirtz, das Fach Orthopädie und Unfallchirurgie für den medizinischen Nachwuchs attraktiv zu machen und eine exzellente Weiterbildung zu gewährleisten.

Anzeige

Wirtz studierte Humanmedizin in Aachen. Mit nur 39 Jahren wurde er im Jahr 2006 als jüngster Ordinarius für Orthopädie und Unfallchirurgie an die Spitze der Bonner Uniklinik berufen. Im selben Jahr wurde er Direktor der Klinik und Poliklinik für Orthopädie und Unfallchirurgie. Seit 2008 ist er zudem Geschäftsführender Direktor des Chirurgischen Zentrums der Universität Bonn. Petra Spielberg

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema