ArchivDeutsches Ärzteblatt8/2020Neuartiges Coronavirus: Weltgesundheitsorganisation vergibt offiziellen Namen

AKTUELL

Neuartiges Coronavirus: Weltgesundheitsorganisation vergibt offiziellen Namen

dpa

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Der neue Name für das Virus „SARSCoV-2“ soll auch für die künftige wissenschaftliche Bezeichnung in Studien maßgeblich sein. Foto: CDC/C.S. Goldsmith and A. Tamin
Der neue Name für das Virus „SARSCoV-2“ soll auch für die künftige wissenschaftliche Bezeichnung in Studien maßgeblich sein. Foto: CDC/C.S. Goldsmith and A. Tamin

Die neuartige Lungenerkrankung aus China hat einen eigenen Namen bekommen. Sie werde nun Covid-19 genannt, sagte der Chef der Weltgesundheitsorganisation, Tedros Adhanom Ghebreyesus, kürzlich in Genf. Zugleich erhielt auch das neue Coronavirus einen eigenen Namen: SARS-CoV-2. Der Namensgeber des Erregers, die Coronavirus-Studiengruppe des Internationalen Komitees zur Taxonomie von Viren (International Committee on Taxonomy of Viruses) bezieht sich mit dem Namen SARS-CoV-2 auf die sehr enge Verwandtschaft zum SARS-Virus SARS-CoV, an dem 2002/2003 Hunderte Menschen gestorben waren. Die Viren sind Experten zufolge Varianten ein und derselben Virusart. Der zunächst vorläufig 2019-nCoV genannte Erreger SARS-CoV-2 zählt zu den Coronaviren. Sieben Vertreter dieser Gruppe verursachen beim Menschen Atemwegserkrankungen. Von dreien – SARS-CoV-2 eingerechnet – ist bekannt, dass sie mitunter schwere Symptome auslösen. dpa

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote