ArchivDeutsches Ärzteblatt9/2020Strandbesuch mit Folgen

MEDIZIN: Der klinische Schnappschuss

Strandbesuch mit Folgen

A fateful trip to the beach

Dtsch Arztebl Int 2020; 117: 147; DOI: 10.3238/arztebl.2020.0147a

Krammer, Sebastian; French, Lars E.; Flaig, Michael

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Ein 33-jähriger Patient stellte sich mit Blasenbildung an beiden Füßen seit einer Woche in der dermatologischen Ambulanz vor. Neben den Blasen zeigten sich rötlich gewundene Gangstrukturen (Abbildung). Der Patient war kürzlich von einer Urlaubsreise mit Strandaufenthalt aus Brasilien zurückgekehrt. Anhand des klinisch eindeutigen Bildes und der positiven Reiseanamnese stellten wir die Diagnose Larva migrans. Es handelt sich hierbei um eine häufige Erkrankung bei Tropenreisenden, die Hautkontakt zu larvenhaltigem Sand hatten. Dabei kommt es zur Einwanderung von Larven unterschiedlicher Parasitenarten. Diese Parasiten gelangen durch Exkremente von Hunden und Katzen an den Strand. Deshalb sollten Strände gemieden werden, an denen sich Hunde und Katzen aufhalten. Prophylaktisch hilft zudem das Tragen von Schuhwerk mit festen Sohlen. Die Therapie erfolgte mittels Albendazol 800 mg/Tag p. o. für drei Tage und führte zur vollständigen Abheilung des Krankheitsbildes. Alternativ wäre auch die orale Gabe von Ivermectin möglich.

Dr. med. Sebastian Krammer, Prof. Dr. med. Lars E. French, Prof. Dr. med. Michael Flaig
Klinik und Poliklinik für Dermatologie und Allergologie, Klinikum der Universität München, Sebastian.Krammer@med.uni-muenchen.de

Interessenkonflikt: Die Autoren erklären, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Zitierweise: Krammer S, French LE, Flaig M: A fateful trip to the beach. Dtsch Arztebl Int 2020; 117: 147.
DOI: 10.3238/arztebl.2020.0147a

►Vergrößerte Abbildung und englische Übersetzung unter: www.aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Serie Der klinische Schnappschuss