ArchivDÄ-TitelSupplement: PerspektivenSUPPLEMENT: Onkologie 1/2020Metastasiertes Magenkarzinom: Neue Therapieoption

SUPPLEMENT: Perspektiven der Onkologie

Metastasiertes Magenkarzinom: Neue Therapieoption

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Seit dem vergangenen September ist die Wirkstoffkombination Trifluridin/Tipiracil (Lonsurf®) zur Behandlung von erwachsenen Patienten mit metastasiertem Magenkarzinom einschließlich Adenokarzinom des gastro-ösophagealen Übergangs (gastroesophageal junction cancer, GEJC) zugelassen. Dies basiert auf den positiven Ergebnissen der globalen Phase-III-Studie TAGS (TAS-102 Magenstudie). An der randomisierten, doppelblinden Studie nahmen 507 Patienten in gutem Allgemeinzustand (ECOG-Performance-Status 0 oder 1) teil, die mindestens zwei Vortherapien inklusive Platin und 5-FU erhalten hatten. „Langfristig mit innovativen Medikamenten dazu beitragen, Krankheiten zu lindern oder zu heilen und so die Lebensqualität von Patienten zu verbessern, das ist das Ziel unserer Forschung“, sagte Peter Lautenschläger, Servier Deutschland GmbH, bei einem Pressegespräch am 12. September 2019. Die EU-Zulassung von Lonsurf® für die Behandlung des metastasierten Magenkarzinoms ist aus seiner Sicht ein wichtiger Schritt in diese Richtung. Bislang gab es nur begrenzte Behandlungsmöglichkeiten für Patienten, die refraktär zur Standardtherapie sind oder diese nicht vertragen.

Quelle: SERVIER Deutschland GmbH, www.servier.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema