ArchivDeutsches Ärzteblatt11/2020Chronisch kranke Kinder: Teilhabe sichern
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Ein sicherer Umgang mit der eigenen Leistungsfähigkeit stellt für chronisch kranke Kinder und Jugendliche sowie für deren Erziehungsberechtigte eine wichtige Grundlage für die ... richtigerweise als so bedeutsam für die Integration Betroffener erkannte sportliche Betätigung dar. Zu Recht verweisen die Autorinnen auf Inklusion und UN-Behindertenrechtskonvention.

Um diese Sicherheit im Umgang mit der eigenen chronischen Erkrankung auch mit gleichermaßen Betroffenen zu trainieren, bietet sich eine multimodale Rehabilitation durch die gesetzliche Rentenversicherung an. Während der Rehabilitation finden Edukation, Vorträge, Austausch mit anderen und physiotherapeutisch angeleitete Übungen zum Austesten der eigenen Grenzen unter Aufsicht statt. So wird auch das Selbstbewusstsein der betroffenen Kinder und Jugendlichen und auch der Eltern gestärkt und sie lernen, sich aktiv in den Krankheitsbewältigungsprozess einzubringen.

Gerade weil die Rehabilitation der Deutschen Rentenversicherung für chronisch kranke Kinder und Jugendliche eine sinnvolle Ergänzung zur kurativen Medizin darstellt, wäre eine Erwähnung wünschenswert gewesen.

Anzeige

Dr. med. Markus Jaster, Christoph Gensch,
Deutsche Rentenversicherung Bund, 10713 Berlin

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote