ArchivMedizin studieren1/2020Impfen: Studierende klären auf

Fachschaften

Impfen: Studierende klären auf

Künzel, Steffen; Hennes, Simon

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Trotz vieler Diskussionen um Impfungen und Impflücken haben viele Bürger Wissenslücken, wenn es um das Impfen geht. Hier setzt die Aktion Impf Dich an: Medizinstudierende bieten dabei verständliche und zielgruppengerechte Informationen.

Foto: absent84/stock.adobe.com
Foto: absent84/stock.adobe.com

Kernprojekt von Impf Dich – Verein für Impfaufklärung in Deutschland – sind interaktive Schulvorträge. Dabei besuchen zwei bis drei vorher geschulte Studierende Schulklassen, um in einer Doppelstunde interaktiv und spielerisch über das Thema Impfungen zu informieren. Thematisch geht es um immunbiologische Hintergründe, historische Erfolge des Impfens, aber auch um die soziale Relevanz und Verantwortung des Impfens, Stichwort „Herdenimmunität“. Die Betonung sozialer Effekte der Impfungen ist nachweislich ein Zugpferd, um junge Menschen von Impfungen zu überzeugen und wichtiger Bestandteil unserer Aufklärung. Am Ende des Vortrags sollen die Schüler ein grundlegendes Verständnis über das Immunsystem, über den Nutzen von Impfungen und über Impfmythen entwickelt haben. Damit ist eine begründete Entscheidung möglich.

Anzeige

Gerade Jugendliche bieten sich als Zielgruppe für Aufklärung an, da Fehlinformationen noch nicht so gefestigt sind und sie eher offen für neue Informationen sind. Daher legen wir viel Wert auf die Wissenschaftlichkeit der vermittelten Themen und richten uns in unserer Arbeit nach den Informationen und Empfehlungen des Robert Koch-Institutes (RKI) und der Ständigen Impfkommission im RKI.

Es ist erschreckend festzustellen, dass viele Patienten und Bekannte völlig falsche und unwissenschaftliche Aussagen über das Impfen treffen. Das ist für uns unhaltbar. Impf Dich ist eine Initiative, in der Medizinstudierende ihr erworbenes Wissen weitergeben und etwas bewegen können.

In der studentischen, sozialen Initiative sind mittlerweile über 220 Mitstreiter an 19 Standorten aktiv. Impf Dich ist deutschlandweit organisiert, die Gruppen tauschen sich regelmäßig untereinander aus. Außerdem arbeitet der Verein mit der bvmd und anderen zusammen. Denn Fakt ist: Prävention ist in der medizinischen Ausbildung und im Gesundheitssystem völlig unterrepräsentiert, bedenkt man ihr Potenzial. Studentische Impfaufklärung bietet eine sehr gute Gelegenheit, dem entgegenzuwirken. Die Schüler und Teilnehmer der Impf-Dich-Projekte profitieren durch das vermittelte Wissen und Fähigkeiten. Aber auch die Studierenden profitieren, weil sie zum Thema Prävention und Aufklärung geschult werden. 

Alle Aktivitäten von Impf Dich finden ehrenamtlich statt. Die Initiative legt Wert auf Wissenschaftlichkeit, Unabhängigkeit, Interdisziplinarität und Teamwork. So finden sich im Verein Studierende aus der Medizin, der Pharmazie, der Betriebswirtschaftslehre, Mathematik und Psychologie. Die gemeinsame Motivation, etwas nachhaltig zu verändern, verbindet die Mitglieder.

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema