Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

In dem Beitrag „Katheter-assoziierte Harnwegsinfektionen bei erwachsenen Patienten – Präventionsstrategien und Therapieoptionen“ von Jennifer Kranz, Stefanie Schmidt und Co-Autoren im Deutschen Ärzteblatt vom 7. 2. 2020 (Heft 6) wurde in der zweiten Kernaussage dargestellt, dass es keine relevanten Unterschiede in Bezug auf die Entstehung Katheter-assoziierter Harnwegsinfektionen in Abhängigkeit vom Kathetermaterial gibt. In dem Cochrane Review (Jahn P, Beutner K, Langer G: Types of indwelling urinary catheters for long-termbladder drainage in adults. Cochrane Database of Systematic Reviews 2012, Issue 10. Art. No.: CD004997), das in der Evidenztabelle aufgelistet wird, wurde ausschließlich ein Vergleich von Latex versus Polyvinylchlorid und Latex versus Silicon vorgenommen. Ein Vergleich mit Polyurethan wurde nicht publiziert. Insgesamt ist die Datenlage zum Vergleich der verschiedenen Kathetermaterialien unbefriedigend. MWR

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema