ArchivDeutsches Ärzteblatt8/2000„23 Künstler für Ärzte der Welt„

VARIA: Reise / Sport / Freizeit

„23 Künstler für Ärzte der Welt„

Dtsch Arztebl 2000; 97(8): A-471 / B-399 / C-373

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Roy Lichtenstein, Alex Katz, Pierre Alechinsky, Sandro Chia, Eduardo Chillida und Antoni Tapiès sind nur einige der Künstler, die sich vom humanitären Wirken der Hilfsorganisation "Ärzte der Welt" inspirieren ließen und je ein Kunstwerk für eine Verkaufsausstellung schufen. "23 Künstler für Ärzte der Welt" unterstützt konkrete soziale Projekte der Organisation. 1994 vom damaligen Staatspräsidenten Frankreichs, François Mitterand, in Paris eröffnet, gastierte die Ausstellung unter anderem bereits in Rio de Janeiro, Tokio, New York, Seoul, Johannesburg, Madrid und Amsterdam.
Vom 2. bis 24. März sind Lithographien der Kunstwerke im Europäischen Patentamt in München zu sehen. Alle Lithographien wurden in Auflagen zwischen 50 und 100 handsignierten, nummerierten Exemplaren herausgegeben und können zu Preisen erworben werden, die nach Angaben von "Ärzten der Welt" deutlich unter dem Marktwert liegen. Der Erlös kommt einem Hilfsprojekt der Organisation an der Elfenbeinküste zugute. Seit Ende 1996 betreut die Hilfsorganisation dort obdachlose Kinder in einem medizinisch-sozialen Zentrum.
Vom 1. bis 24. April ist die Ausstellung dann zu Gast in der Galerie Aquarello im oberbayerischen Murnau.
Informationen: Tel 0 89/62 42 09 55. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema