ArchivDeutsches Ärzteblatt17/2020COVID-19-Krise: Soziale Nähe, körperliche Distanz
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

In Bezug auf die COVID-19-Pandemie wird immer wieder empfohlen, die Sozialkontakte zu minimieren (aktuell auch im DÄ). Man kann das noch verstärken und von „sozialer Distanzierung“ sprechen oder als „Social Distancing“ übertreiben.

Gerade jetzt aber ist soziale Nähe (über Briefe, Telefon, Skype usw.) besonders wichtig, um die Folgen staatlicher Restriktionen abzufedern.

Was die Virologen und andere jedoch zu Recht empfehlen: Der körperliche Kontakt – physical distance – soll minimiert werden.

Anzeige

Fazit: Sozialkontakte intensivieren!

Prof. Dr. med. Frank P. Meyer, 39164 Wanzleben-Börde

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Anzeige

Stellenangebote