ArchivDeutsches Ärzteblatt18/2020Medizinprodukte: Verband bietet kostenfreien Plausibilitätscheck

MEDIEN

Medizinprodukte: Verband bietet kostenfreien Plausibilitätscheck

Kahl, Kristin

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Der VDE-Check soll dabei helfen, die Seriosität und Qualität von Medizinprodukten einzuschätzen. Foto: Sherry Young/stock.adobe.com
Der VDE-Check soll dabei helfen, die Seriosität und Qualität von Medizinprodukten einzuschätzen. Foto: Sherry Young/stock.adobe.com

Um die Qualität von Medizinprodukten und Sicherheitsausrüstung auch in Zeiten der Krise sicherzustellen, bietet der Verband der Elektrotechnik (VDE) bis auf Weiteres einen kostenfreien Plausibilitäts-check an. Krankenhäuser, Pflegeeinrichtungen und Arztpraxen können so überprüfen, ob ein angebotenes Produkt aus seriösen Quellen stammt und überhaupt vermarktet werden darf oder ob die Konformitätserklärung fraglich erscheint und das Produkt Patientinnen und Patienten beziehungsweise das Personal gefährden könnte.

Das CE-Kennzeichen zeigt an, dass ein Produkt die rechtlichen Bestimmungen der EU erfüllt. Im Zuge der COVID-19-Krise beobachtet der Verband jedoch Fälschungen sowie Abschwächungen und die Aussetzung von Regeln im Hinblick auf das CE-Zeichen. „Wir sehen diese Entwicklung mit Sorge. Es ist nachvollziehbar, fehlende medizinische Versorgungsgegenstände schneller bereitzustellen, indem die Anforderungen an die Hersteller beziehungsweise Bereitsteller gesenkt werden. Das darf aber nicht um den Preis der Sicherheit von Patienten und des Gesundheitspersonals geschehen“, warnt Dr. rer. nat. Cord Schlötelburg vom VDE. Vor dem Hintergrund aktueller Lieferengpässe, fehlender Produktionskapazitäten und Abhängigkeiten von Dritten sowie den derzeit abgesenkten Sicherheitsmaßnahmen geht der Medizintechnik-Experte davon aus, dass vermehrt Medizinprodukte und Sicherheitsausrüstung mit gefälschtem CE-Zeichen in Umlauf geraten werden. kk

Anzeige

http://daebl.de/XN29

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Deutsches Ärzteblatt plus
zum Thema

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema