ArchivDeutsches Ärzteblatt9/2000MedNet Maligne Lymphome gestartet

SPEKTRUM: Nachrichten - Aus Bund und Ländern

MedNet Maligne Lymphome gestartet

Krüger-Brand, Heike E.

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS KÖLN. Das medizinische Kompetenznetzwerk Maligne Lymphome hat Mitte Januar seine Arbeit aufgenommen - eines von neun überregionalen Netzwerken zu spezifischen Krankheitsbildern, die in einer Ausschreibung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) 1999 als Förderprojekte ermittelt worden waren. Das Netzwerk soll neue Wege und Strukturen entwickeln, um wissenschaftliche Erkenntnisse rasch in die Patientenversorgung zu integrieren und ein professionelles Qualitätsmanagement für die Behandlung von Lymphomerkrankungen aufzubauen, sagte der Sprecher des Netzwerkes, Prof. Dr. med. Volker Diehl, Universität zu Köln.
Das MedNet Maligne Lymphome wird vom BMBF jährlich mit rund fünf Millionen DM über einen Zeitraum von fünf Jahren gefördert (Informationen im Internet: www.lymphome.de). In dem Netzwerk sind Kliniker, Pathologen, Informatiker, Biometriker und niedergelassene Ärzte zu einem interdisziplinären Verbund zusammengeschlossen. KBr
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote