ArchivDeutsches Ärzteblatt9/2000Gesundheitsforum: Den Patienten in den Mittelpunkt rücken

SPEKTRUM: Nachrichten - Ausland

Gesundheitsforum: Den Patienten in den Mittelpunkt rücken

WZ

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS GASTEIN. Die Förderung einer größeren Eigenverantwortlichkeit, eine intensivere Aufklärung der Bürger über medizinische Risiken, gleiche Möglichkeiten beim Zugang zu ärztlicher Versorgung sowie die Integration gesellschaftlicher Randgruppen sollten die vorrangigen gesundheitspolitischen Ziele der Europäischen Union sein. Zu diesem Ergebnis kam das "European Health Forum Gastein 1999", auf dem rund 300 europäische Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft, Industrie, Verwaltung, Politik sowie Patientenvertreter über aktuelle gesundheitspolitische Probleme diskutierten. Darüber hinaus sei die Europäische Union insbesondere bei der Nutzung neuer Informationstechnologien und bei der Einführung neuartiger Arzneimittel zur Bekämpfung seltener Krankheiten gefordert. WZ
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote