ArchivDeutsches Ärzteblatt20/2020Randnotiz: You Are The Champions

AKTUELL

Randnotiz: You Are The Champions

Maybaum, Thorsten

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Die britische Rockband Queen hat ihren Klassiker „We Are The Champions“ umgeschrieben und ihn allen Helfern der Coronakrise gewidmet. Den Song nahmen Gitarrist Brian May, Schlagzeuger Roger Taylor und US-Sänger Adam Lambert jeweils zu Hause in der Isolation auf. Die Aufnahmen wurden danach zusammengemischt. Darüber hinaus veröffentlichte die Band ein Musikvideo, das auch Aufnahmen aus Krankenhäusern zeigt. Man widme den Song „allen Frontsoldaten“, die für die Menschlichkeit gegen das „aufständische Coronavirus“ kämpfen, sagte May in einer Mitteilung. Die heutigen Champions seien Ärzte, Krankenschwestern, Putzfrauen, Träger, Fahrer, Teeköche und alle, die täglich leise ihr Leben riskierten, um das Leben anderer Menschen zu retten. May sagte dem Sender BBC zudem, er sei „wütend und traurig“, dass von medizinischem Personal erwartet werde, das eigene Leben zu riskieren, ohne dass die notwendige Schutzausrüstung zur Verfügung stünde. Zuvor hatte er in einem Podcast des Senders Sky News von einer „Schande“ gesprochen. Der staatliche Gesundheitsdienst NHS sei seit Jahren in einem schlechten Zustand. „Und das ist der Preis, den wir jetzt zahlen müssen“, sagte er. Die Menschen im Gesundheitsdienst seien „wirklich unsere Champions“, sagte Taylor, dessen Tochter als Ärztin in London arbeitet, der BBC. Der Erlös des Tracks geht an den COVID-19 Solidarity Response Fund für die Welt­gesund­heits­organi­sation. Dieser stellt dem Gesundheitspersonal weltweit Werkzeuge und Ressourcen zur Verfügung und unterstützt die Entwicklung eines Impfstoffs und von Therapeutika.

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema