ArchivDeutsches Ärzteblatt21/2020Häusliche Gewalt: Auch Männer als Opfer
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Vielen Dank, dass Sie auf das wichtige Thema Häusliche Gewalt aufmerksam machen, allerdings kann ich nicht verstehen, weshalb Sie 20 Prozent der Opfer unsichtbar machen und suggerieren, dass der überwiegende Teil häuslicher Gewalt gegen Kinder von Männern ausginge.

Es gibt nicht viele Hilfsangebote für männliche Opfer häuslicher Gewalt, aber es werden mehr und seit einiger Zeit auch öffentlich geförderte. Erst vor wenigen Tagen haben die zuständigen Ministerien der Länder NRW und Bayern ein Hilfetelefon speziell für männliche Opfer häuslicher Gewalt gestartet:

 https://maennerhilfetelefon.de,
http://daebl.de/GZ82,

Anzeige

 https://weisser-ring.de/praevention/tipps/gewalt-gegen-maenner,

 https://maennerberatungsnetz.de

Das hätten Sie besser und wissenschaftlicher machen können, schade!

Dr. med. Michael Niegel, 50827 Köln

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote