Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Ich glaube, der amerikanische Präsident ist in jüngerer Vergangenheit durch relativ außergewöhnliche Therapievorschläge aufgefallen, die wir wahrscheinlich nicht übernehmen würden.

Heyo Kroemer, Vorstandsvorsitzender der Charité Berlin, zur prophylaktischen Einnahme des Malariamedikaments Hydroxychloroquin durch Donald Trump. Quelle: dpa

Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote