ArchivDeutsches Ärzteblatt22-23/2020Organspende: Wachsendes Interesse

AKTUELL

Organspende: Wachsendes Interesse

KNA

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Immer mehr Menschen setzen sich mit dem Thema Organspende auseinander. Von Januar bis Ende April dieses Jahres gingen bei der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung Bestellungen für rund 2,23 Millionen Organspendeausweise ein, wie der Spiegel berichtet. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (1,69 Millionen) entspricht das einem Anstieg von 33 Prozent. Die Daten gehen aus einer Antwort des Gesundheitsministeriums auf eine Frage von Grünen-Parteichefin Annalena Baerbock hervor. Im Januar hatte der Bundestag über eine Neuregelung der Organspende entschieden. Die Bereitschaft zur Spende kann von 2022 an in ein Register eingetragen werden. Das Interesse an Spendeausweisen sei deutlich gewachsen. Damit es zu mehr Transplantationen komme, müsse das Register jetzt „zügig kommen“, mahnte Baerbock. kna

Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote