ArchivDÄ-TitelSupplement: PerspektivenSUPPLEMENT: Dermatologie 1/2020Phase-III-Daten zu Dupilumab: Signifikante Verbesserung

SUPPLEMENT: Perspektiven der Dermatologie

Phase-III-Daten zu Dupilumab: Signifikante Verbesserung

Dtsch Arztebl 2020; 117(24): [33]

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Die im April auf der Konferenz „Revolutionizing Atopic Dermatitis“ präsentierten Daten zeigen, dass Dupilumab (Dupixent®) zusätzlich zu topischen Kortikosteroiden die Hauterscheinung verbesserte; durchschnittlich besserte sich die Schwere der atopischen Dermatitis um 80 Prozent. Unter der Behandlung mit Dupilumab und topischen Kortikosteroiden hatten fast dreimal so viele Kinder nach 16 Wochen eine erscheinungsfreie oder fast erscheinungsfreie Haut als unter alleiniger Behandlung mit topischen Kortikosteroiden. Mehr als zwei Drittel der Kinder erreichten eine Besserung der Erkrankung um mehr als 75 Prozent. Außerdem erfuhren von den mit Dupilumab behandelten Kindern gegenüber den nur mit topischen Kortikosteroiden behandelten Kindern mehr als dreimal so viele eine signifikante Besserung des Juckreizes. Die Erweiterung der Anwendung von Dupilumab für Kinder im Alter von sechs bis elf Jahren wird derzeit in einem beschleunigten Verfahren (Priority Review) von der FDA geprüft; eine Entscheidung wird bis 26. Mai 2020 erwartet.

Quelle: Sanofi-Aventis Deutschland GmbH, www.sanofi.de

Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote