ArchivDeutsches Ärzteblatt9/2000Aneurysma-Screening bei Verwandten von Patienten mit Subarachnoidalblutung

MEDIZIN: Referiert

Aneurysma-Screening bei Verwandten von Patienten mit Subarachnoidalblutung

Dtsch Arztebl 2000; 97(9): A-545 / B-459 / C-434

acc

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Einer Subarachnoidalblutung (SAB) liegt meist ein rupturiertes intrakranielles Aneurysma der Hirnarterien zugrunde. Verwandte ersten Grades von SAB-Patienten haben ein bekanntermaßen erhöhtes Risiko für das Auftreten einer SAB. Von 160 Patienten mit SAB wurden in einer niederländischen Studie 626 Verwandte ersten Grades mittels Magnetresonanz-Angiographie (MRA) untersucht, bei Verdacht auf das Vorliegen eines Aneurysmas erfolgte eine konventionelle Angiographie zur Bestätigung. In 25 Fällen ließen sich Aneurysmen nachweisen, 18 hiervon wurden aufgrund der Größe operiert. Modellrechnungen ergaben, dass sich durch dieses Screening mit konsekutiver Operation für die operierten Patienten eine Steigerung der Lebenserwartung um 2,5 Jahre erzielen ließ. Von der Hälfte der operierten Patienten mussten hierfür neurologische Defizite, in einem Fall schwerwiegender Natur, in Kauf genommen werden. Die Autoren schließen, dass derzeit wegen des beobachteten ungünstigen Nutzen-Risiko-Verhältnisses ein Screening auf zerebrale Aneurysmen auch mit der nichtinvasiven MRA-Technik nicht indiziert ist. acc


The magnetic resonance angiography in relatives of patients with subarachnoid hemorrhage study group: Risks and benefits of screening for intracranial aneurysms in first-degree relatives of patients with sporadic subarachnoid hemorrhage. N Eng J Med 1999; 341: 1344-1350.
Dr. Raaymakers, Department of Neurology, H2.128, University Hospital
Utrecht, Heidelberglaan 100, 3584 CX Utrecht, Niederlande.

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema